Innere Medizin

Die Abteilung für Innere Medizin befasst sich mit der Diagnostik und Behandlung von Krankheiten innerer Organe. Im St. Johannes Krankenhaus liegen die Schwerpunkte dabei auf der Behandlung von Herz- und Gefäßerkrankungen, Erkrankungen des Verdauungstraktes sowie der Therapie von Stoffwechselstörungen, wie Diabetes und von Lungenerkrankungen. Zudem werden, in Zusammenarbeit mit der Universitätsklinik Dresden, Patienten mit Schlaganfällen betreut.

Ein besonderer Fokus richtet sich zudem auf die Geriatrie oder Altersmedizin: Diese medizinische Fachdisziplin ist auf die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen bei älteren Menschen ausgerichtet.

Innere Medizin Kamenz – Untersuchung

Das Team der Inneren Medizin

Gemeinsam mit seinem Team steht Chefarzt Dipl.-Psych. Dr. med. R. Soukup für eine individuelle und persönliche Versorgung der Patientinnen und Patienten.

Dr. med. Dipl.-Psych. R. Soukup
Chefarzt Innere Medizin, Facharzt für Innere Medizin, internistische Intensivmedizin, Notfallmedizin
Dr. med. K.-U. Wolf
Oberarzt, Departmentleiter Geriatrie, Biochemiker, Facharzt für Innere Medizin, Innere Medizin/Geriatrie, Notfallmedizin, Palliativmedizin
Dr. med. M. Eckert
Oberarzt, Facharzt für Innere Medizin
Dr. med. D. Wessela
Oberärztin, Fachärztin für Innere Medizin, Kardiologie
Dr. med. L. Krsicka
Oberarzt, Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie, Notfallmedizin

Kontakt

S. Guder
Sekretariat
F: +49 (0) 3578 786 - 424

Sprechzeiten Herzschrittmacherkontrolle

Oberärztin Dr. D. Wessela
Dienstag 13:00 – 15:00 Uhr
(Erdgeschoss)

Ganzheitliche Altersmedizin

Altersmedizin oder Geriatrie ist eine medizinische Fachdisziplin für die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen bei älteren Menschen. Sie ist wichtig, weil viele ältere Menschen an mehreren Erkrankungen gleichzeitig leiden und häufig viele Medikamente einnehmen – all dies muss für eine angemessene Behandlung beachtet werden.

Der ganzheitliche Ansatz der Geriatrie im St. Johannes Krankenhaus hat deshalb immer den gesamten Menschen im Blick, um eine bestmögliche Therapie zu ermöglichen, für ein hohes Maß an Lebensqualität im Alter.

Aufnahme: Die Einweisung erfolgt durch den Haus- oder Facharzt.

Versorgungspektrum: Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Durchblutungsstörungen, Schlaganfälle oder Krankheiten des Bewegungsapparates zählen zu den häufigsten Krankheitsbildern der Altersmedizin. Hinzu kommen Verletzungen nach einem Sturz, chronische Schmerzen oder Stoffwechselkrankheiten, ebenso neurologische Leiden wie Morbus Parkinson oder Demenzerkrankungen.

Therapieoptionen: Ziel aller Therapiemaßnahmen ist die Erhaltung oder Wiederherstellung einer höchstmöglichen Selbständigkeit und Lebensqualität im Alter.  Dafür arbeiten die Teams von Pflege, Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie sowie Psychologen nach bewährten Konzepten eng zusammen.

Sozialdienst: In Abstimmung mit den Patienten und ihren Angehörigen organisieren die Mitarbeiter des Sozialdienstes bei Bedarf die Patientenüberleitung in eine ambulante Behandlung, eine Hauskrankenpflege oder in Pflegeeinrichtungen. Sie unterstützen beim Kontakt mit Ämtern, Kostenträgern oder Rehabilitationseinrichtungen und regeln, wenn nötig, die Aufnahme auf die Palliativstation unseres Hauses.

Innere Medizin Kamenz
Innere Medizin Kamenz Arzt und Patient
Innere Medizin Kamenz Teamfoto

Fachbereiche der Inneren Medizin

Kardiologie

Pulmologie

Angiologie

Diabetologie | Endokrinologie

Gastroenterologie

Schlaganfallbehandlung

Das Leistungsspektrum

Ihr Aufenthalt

Erfahren Sie mehr zum Aufenthalt im Krankenhaus St. Johannes Kamenz: Besuchszeiten, Ausstattung der Krankenzimmer und Informationen zu den Serviceangeboten im Krankenhaus