Ihr Aufenthalt

Herzlich willkommen im St. Johannes Krankenhaus Kamenz! Auf dieser Seite finden Sie alle notwendigen Informationen rund um Ihren Aufenthalt bei uns. Damit möchten wir Sie bei der Vorbereitung unterstützen und Ihnen die Zeit in unserem Haus so angenehm wie möglich gestalten. So können Sie sich möglichst entspannt und vertrauensvoll auf das Wichtigste konzentrieren: Ihre Gesundheit!

EIngang Krankenhaus

Aufnahme

Im St. Johannes Krankenhaus finden Sie die Patientenaufnahme gleich rechts in der Eingangshalle. Bitte melden Sie sich direkt nach Ihrer Ankunft dort an. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erledigen gemeinsam mit Ihnen alle notwendigen Formalitäten für Ihren Krankenhausaufenthalt. Hier erhalten Sie Antworten auf alle Fragen und können auf Wunsch Wahlleistungsverträge für zusätzliche Leistungen im St. Johannes Krankenhaus abschließen. Das Aufnahmegespräch findet in vertraulicher Atmosphäre statt. So bleiben ihre persönlichen Daten und Anliegen geschützt – und Sie können sich von Anfang an gut aufgehoben fühlen!

Gespräch im Krankenhaus

Kontakt

Patientenaufnahme
K. Guhr
T: +49 (0) 3581 72  – 155

Öffnungszeiten

Die Patientenaufnahme ist geöffnet:
Montag bis Freitag
06:30 bis 16:30 Uhr

Der Empfang ist 24 Stunden am Tag geöffnet.

Ihr Tag im St. Johannes

Der Tagesablauf im Krankenhaus folgt einem eigenen Rhythmus, damit am Vormittag möglichst viel Zeit für die Arztvisite, Diagnostik und Behandlung bleibt. Deshalb beginnt und endet der Tag im Krankenhaus recht früh. Entsprechend werden vielleicht auch die Mahlzeiten zu anderen Zeiten serviert, als Sie es gewöhnt sind. Dafür bitten wir um Verständnis und hoffen, dass Sie sich trotzdem wohl bei uns fühlen.

Aktuelle Regelungen für Besucherinnen und Besucher

Die Zugangsregeln im St. Johannes Krankenhaus unterliegen den gesetzlichen Bestimmungen und können sich jederzeit ändern. Bitte informieren Sie sich deshalb regelmäßig zu den aktuellen Regelungen zu Maskenpflicht oder Besuchsbeschränkungen.

Unsere Besuchszeiten

Da die Patienten zur Genesung viel Ruhe brauchen, bitten wir unsere Besucher, sich auf die Zeit von
15:00 bis 17:00 Uhr
zu beschränken.

Ausnahmen und Besuche auf der Intensivstation sollten im Einzelfall mit dem Stationspersonal abgestimmt werden.

Weitere Informationen

Patientensicherheit

Ihre Sicherheit ist uns wichtig! Deshalb setzen wir alles daran, dass Ihr Aufenthalt im St. Johannes Krankenhaus reibungslos funktioniert, um einen optimalen Behandlungserfolg zu ermöglichen. Dazu zählen:

  • Patientenarmband: Bei der stationären Aufnahme erhalten alle Patientinnen und Patienten ein Armband, das jederzeit die fehlerfreie und sichere Identifizierung gewährleistet.
  • Hygiene: Der Schutz vor Krankenhauskeimen und Infektionen ist eine tägliche Herausforderung im Klinikalltag. Konsequente Händedesinfektion, die Verwendung von Schutzkleidung und die Einhaltung höchster Hygienestandards sind dabei entscheidend.Diese gelten für alle Bereiche des Krankenhauses und richten sich nach den gültigen gesetzlichen und fachlichen Vorgaben. Dazu zählen das Infektionsschutzgesetz, die aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) oder die Leitlinien der verschiedenen medizinischen Fachgesellschaften. Darüber hinaus ist ein stetiger und enger Kontakt mit den Gesundheitsämtern der Region selbstverständlich.
  • Qualitätsmanagment: Für eine leistungsfähige Gesundheitsversorgung setzt unser Krankenhaus auf anspruchsvolle Qualitätssicherungssysteme, die ärztliche und pflegerische Tätigkeiten zuverlässig dokumentieren und bewerten.

Lob & Kritik an uns

Ihre Entlassung

Entlassung

Zum Krankenhausaufenthalt gehört nach dem Abschluss stationäre Behandlung als letzter Schritt die Entlassung. Die Zeit bis dahin hängt vom Fortschritt der Genesung ab, weshalb die behandelnden Ärztinnen oder Ärzte den Entlassungstermin festlegen, nötigenfalls auch in Abstimmung mit Angehörigen. Bei Ihrer Entlassung erhalten Sie einen vorläufigen Entlassungsbrief für den Hausarzt, der etwas später einen endgültigen Entlassungsbrief per Post erhält.

Falls nötig, werden Sie und Ihre Angehörigen vom Sozialdienst schon während des Krankenhausaufenthaltes auf die Zeit nach der Entlassung vorbereitet, damit der Übergang reibungslos funktioniert.

Weiterhin in guten Händen

Damit Sie auch nach der Entlassung gut versorgt sind, hält der Sozialdienst unterschiedliche Angebote bereit. Er organisiert beispielsweise eine professionelle Anschlussheilbehandlung in einer stationären Einrichtung, übergangsweise in der Tages- oder Kurzzeitpflege beziehungsweise im häuslichen Umfeld. Dafür erhalten Sie alle wichtigen Informationen an die Hand – auch zu Fragen wie Heimunterbringung, Pflegedienst, Kassenleistungen oder Rehabilitation.

Gerne steht Ihnen unser Sozialdienst für weitere Fragen zur Verfügung.

Sozialdienst
C. Exner, B.sc.
F: +49 (0) 3578 786 - 171
A. Ritter
F: +49 (0) 3578 786 - 119
N. Nittka, B.A.
F: +49 (0) 3578 786 - 119

Telefonzeiten: 9-12 Uhr